Pias Blog HerzImpulse

Wenn ein bestimmtes Thema - eine bestimmte Emotion einen Menschen immer und immer wieder beschäftigt, wird oft davon gesprochen "es" los zu lassen, zu vergeben, zu lieben oder "es" an zu nehmen.

Nur, wie macht man das, wenn negative Gefühle z.B.: Schmerz, Traurigkeit, Wut, Enttäuschung einfach da sind und sich scheinbar nicht verändern lassen?

Wie kann man los lassen, wenn die Gedanken ununterbrochen kreisen und Endlosschleifen bilden?

Wie kann man vergeben und lieben, wenn die Gefühle nicht spürbar werden und emotionale Verletzungen vordergründig sind?

Hier, eine Möglichkeit:

Ich ziehe mich zurück, gehe in die Stille.

Lade mir die erlebte Emotion - in meinen Raum - ein.

Atme ruhig und entspannt,

nehme das innere Bild des negativen Gefühls war,

meinen verletzten Anteil!

Irgendwann in meinem Leben oder in früheren Inkarnationen,

wurde diese Emotion von "mir" gelegt.

Aus damaliger Sicht waren es sinnvolle Gründe,

z.B.: als Schutz, als Antrieb, als Entscheidungshilfe...

Sehr dankbar für diese Unterstützung,

entlasse ich den verletzten Anteil aus seiner "Arbeit", aus seinem Dienst.

Aus meinem Herzen, sende ich ihm das positive Gefühl,

welches er braucht , um sich zu wandeln.

Zum Beispiel: Freude, Vertrauen, Mut, Liebe, Anerkennung.

Das innere Bild verändert sich.

Die Emotion hat sich transformiert.

Raum für Neues ist entstanden.

Raum für positive Gefühle.

 

©Pia Erfort-Groß,

www.pia-erfort-gross.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 0